Skip to content

Chemische Zusammensetzung des Granatapfels

Granatapfels

Chemische Zusammensetzung des Granatapfels

Der Granatapfel besitzt zahlreiche chemische und biologisch sehr wertvolle Wirkstoffe in: der Schale, den weißen Häutchen, den Arillen und den Samen (Bild 3).

Das wichtigste Granatapfelprodukt ist der Saft, der sicherlich mit seinen unzähligen Referenzen sowohl in der spanischen als auch in der internationalen wissenschaftlichen Literatur das meist untersuchte Erzeugnis ist.

granatapfel-kapseln
PUNICALAGIN BUCH
Das-Hydroxytyrosol-von-Nativem-Olivenöl-Extra
previous arrow
next arrow
Slider

Ca. 50 % des Gesamtgewichts des Granatapfels entspricht der Schale und den weißen Häutchen, die eine ganz wichtige Quelle bioaktiver Stoffe sind wie Polyphenole, Flavonoide, Ellagsäuren, kondensierte Tannine und Mineralien wie Kalium, Stickstoff, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Natrium. Daher können die Nutrazeutika und Lebensmittelgewürze, die aus Extrakten der Schale und weißen Häutchen hergestellt werden, eine wichtige Quelle für alle diese Inhaltstoffe sein, wenn sie ordnungsgemäß verarbeitet werden. if in a proper way have been processed.

Der essbare Teil des Granatapfels stellt ca. 50 % seines Gesamtgewichts dar und besteht aus 80 % Arillen (fleischiger Teil) und 20 % Samen (holziger Teil).

Die Kerne der Granatapfels bestehen aus: Wasser (85 %); Zucker (10 %), hauptsächlich Fruktose und Glukose; organischen Säuren (1,5 %), hauptsächlich Ascorbinsäure, Zitrussäure und Apfelsäure; bioaktiven Stoffen wie Polyphenolen und Flavonoiden (hauptsächlich kondensierten Tanninen).

Ferner liefern die Kerne des Granatapfels Lipide, denn die Samen enthalten Fettsäuren in Höhe von 12 % bis 20 % ihres Gesamtgewichts (Trockengewichts).

PUNICALAGIN BUCH
granatapfel-kapseln
Das-Hydroxytyrosol-von-Nativem-Olivenöl-Extra
previous arrow
next arrow
Slider

Die Fettsäuren zeichnen sich durch einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren aus wie Linolensäure, Linolsäure, Punicinsäure, Ölsäure, Stearinsäure und Palmitinsäure.

In der heutigen Zeit wird die positive Wirkung von Obst und Gemüse aufgrund des hohen Anteils an bioaktiven Wirkstoffen allgemein angenommen. Die vorhandenen, vorstehend genannten Wirkstoffe garantieren den hohen Nährwert des Granatapfels.

UNIVERSIDAD MIGUEL HERNANDEZ