Skip to content

Granatapfel

granatäpfel kapseln

Der Granatapfel aus Spanien enthält zahlreiche natürliche Antioxidanzien, hauptsächlich Polyphenole, chemische Stoffe, die in der Schale und in den innen liegenden Membranen der Frucht enthalten sind.

In diesem Artikel fassen wir die Ergebnisse dessen zusammen, was wir in den letzten 14 Jahren in diesem Blog gelernt haben. Wir werfen einen Blick auf die Bedeutung der Polyphenole, auf die Erweiterung des Anbaus und auf den Anstieg des Konsums des spanischen Granatapfels in der Europäischen Union. Wir hoffen, Ihnen gefällt, was Sie lesen.

PUNICALAGIN BUCH

Eine Frucht, die schon seit Jahrhunderten angebaut wird.

Der Anbau von Granatäpfeln in Spanien reicht bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. In Elche wurden Olivenhaine durch Granatapfelbäume ersetzt und die ersten kommerziellen Daten stammen aus dem Jahr 1864 (DOP, 2016). Die ersten Bäume wurden allerdings bereits im 7. Jahrhundert während der muslimischen Eroberung der iberischen Halbinsel eingeführt.

Heute findet man die in Spanien angebauten Granatapfelsorten zwar in vielen Teilen der Welt, wie in Mexiko und in Kalifornien, aber das mediterrane Klima Spaniens ist für den Anbau optimal.

granatäpfel kapseln

Die in Spanien vorherrschende Sorte

Die meist angebaute Sorte in Spanien ist der Granatapfel Mollar Elche.

Der Granatapfel ist eine Obstsorte. Er wurde in der Jungsteinzeit domestiziert und hatte im gesamten Altertum große Bedeutung.

Ein Beweis dafür ist seine Erwähnung im Alten Testament, wo der Granatapfelbaum genauso genannt wird wie Wein, Oliven oder Palmen.

Im Laufe der Geschichte war der Granatapfel für viele Kulturen ein Symbol für Fruchtbarkeit.

Der Granatapfel – eine medizinische Frucht

Der Granatapfel hat zahlreiche wohltuende Eigenschaften und wurde bereits in alten Zeiten zur Linderung von Krankheiten eingesetzt.

In den letzten 15 Jahren wurde der Granatapfel umfassend wissenschaftlich erforscht. Viele dieser Studien hatten zum Ziel, zu untersuchen, wie sich die Eigenschaften seiner Antioxidanzien auf den menschlichen Körper auswirken.

PUNICALAGIN BUCH

Die verschiedenen Inhaltsstoffe des spanischen Granatapfels, vor allem seine natürlichen Antioxidanzien, machen ihn zu einem sehr gesundheitsfördernden Obst.

Der Granatapfel aus Spanien ist reich an verschiedenen phytochemischen Stoffen

Er enthält zahlreiche wertvolle natürliche Antioxidanzien wie Flavonoide, Ellagitannine, Punicalagin, Ellagsäure, Vitamine und Mineralien.

Seine natürlichen Antioxidanzien befinden sich in verschiedenen Teilen der Frucht, wie in den Samen, in der Schale, im Samenmantel und in den Membranen. Sie wurden jahrhundertelang als natürliches Heilmittel in der traditionellen Medizin eingesetzt.

Das Punicalagin des Granatapfels ist ein natürliches Antioxidans mit zahllosen gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Dafür sind in erster Linie die Polyphenole verantwortlich und darunter hauptsächlich das Punicalagin, das wegen seiner starken antioxidierenden Eigenschaften viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

granatäpfel kapseln

Die natürlichen Antioxidanzien des Granatapfels aus Spanien sind gesundheitsfördernd.

Die natürlichen Antioxidanzien des Granatapfels aus Spanien sind wegen der Modulation der physiologischen und biochemischen Wege besonders gesundheitsfördernd.

Neueste Resultate haben ergeben, dass die natürlichen Antioxidanzien des spanischen Granatapfels therapeutisch auf das Gesundheitsmanagement einwirken: Sie hemmen die Wirkung freier Radikale und regulieren die Aktivität von Enzymen im Zusammenhang mit der Entstehung und Entwicklung von Krankheiten.

Die Ergebnisse der Studien der Forschungsgruppe für Lebensmittelqualität und -sicherheit unter der Leitung von Professor Dr. Ángel A. Carbonell Barrachina, die seit 2007 an der Universidad Miguel Hernández durchgeführt werden, sind eine Grundlage für Kenntnisse über die Eigenschaften des Granatapfels aus Spanien und helfen, dieses Wissen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft Europas zu verbreiten. Die Veröffentlichung mehrerer Schriften war der Schlüssel für die allgemeine Einsicht in diese Eigenschaften.

Granatapfels Phenole

Granatapfels Phenole

Die funktionelle Chemie des Granatapfels und seiner Derivate

In den letzten Jahren waren die wissenschaftlichen Studien sowohl für den Agrar- und Industriesektor als auch für den Forschungssektor von großer Bedeutung.

Die Untersuchung der Inhaltsstoffe des Granatapfels zeigt, dass sie zur Vorbeugung oder Behandlung bestimmter Krankheiten eingesetzt werden können.

Die EFSA hat noch keine Erklärung genehmigt 

Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) muss entscheiden, ob die Bestätigung der gesundheitsfördernden Eigenschaften durch die Produktforschung objektiv unterstützt wird.

PUNICALAGIN BUCH

Wie im Folgenden dargestellt, gibt es eine große Anzahl von Artikeln, die sich auf die Eigenschaften des Granatapfels und seiner Produkte beziehen, aber die Deklarierung in Lebensmitteln ist noch nicht zugelassen (EU, 2016).

Wir möchten auch hervorheben, dass wir in Spanien 95% der gesamten europäischen Produktion kultivieren und über die weltweit beste Technologie zur Extraktion von Polyphenolen verfügen.

granatäpfel kapseln

Dies sind einige der Links zu Artikeln, die in wissenschaftlichen Zeitschriften über Studien über den Granatapfel veröffentlicht wurden:

Senkung des Cholesterinspiegels
Verringert das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung
Fördert der Heilung nach einer zerebrovaskulären Krankheit
Schutz vor Leberzirrhose
Dämmt Karies ein
Antimikrobielle Wirkung zur Behandlung von Infektionen im Blasentrakt
Unterdrückt die Bildung krebsartiger Stammzellen
Behandlung von Mundsoor
Schwächt Gehörverlust ab
Beugt dem Verlust von Skelettmuskeln vor
Verringert hepatisches Cholesterin
Vorbeugung von Krankheiten
Deutliche Verringerung von oxidativem Stress
Schützt vor Riskofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Neuroprotektive Wirkung
Therapeutische Behandlung von Bluthochdruck
Verringert Arthroseschmerzen
Mildert den Krankheitsverlauf bei Alzheimer
Schutz vor Arsen
Behandlung von Osteoarthritis
Wirkung gegen Malaria
Schutz der Nieren
Bei Zahnfleischerkrankungen
Vorbeugung und Behandlung von Leberkrebs
Mildert die Auswirkungen der Menopause
Schutz gegen Pollen
In Kombination mit TAMOXIFENO kann die Wirkung dieses Medikaments verbessert und sensibilisiert werden.
Chemopräventiv bei Lungenkrebs
Schutz vor Präeklampsie
Verringert adipositasbedingte Komplikationen
Beugt Knochenschwund vor
Reduziert die Lipidperoxidation
Antidepressive Wirkung
Verbesserung der anaeroben Trainingsleistung
Schützt vor Nephrektomie
Unterdrückt die Entstehung von Prostatakrebs
Bakterizide Wirkung
Chemoprävention bei Brustkrebs
Fängt freie Radikale ein und zeigt entzündungshemmende Wirkung
Hemmung der Angiogenese im Zusammenhang mit Prostatakrebs
Leukämiehemmende Wirkung
Verbessert den depressiven Zustand und den Knochenabbau in den Wechseljahren
Verringerung von Entzündungen bei koronarer Atherosklerose
Milderung des Fortschreitens der Alzheimerkrankheit
Hemmt Wachstum und Fortschreiten von Lungenkrebs
Gegen Lungenfibrose
Schutz vor UV-Strahlung
Inaktivierung des Influenza-A-Virus
Verringert kardiovaskuläre Risikofaktoren bei Hämodialysepatienten
Bei Schmerzen und Entzündungen
Verlangsamt die Entwicklung von Melanomen
Wirkung gegen Geschwüre
Beugt Nierenschäden vor
Unterdrückung von Blasenkrebszellen
Vorbeugung von chronischen Krankheiten
Schutz des Gehirns
Vorbeugung von Osteoporose
Schutz vor diabetischen Wundinfektionen
Mildert hyperglykämische Effekte bei Diabetes
Verringert den PSA-Wert in Prostatakrebszellen
Behandlung von metastasierendem Prostatakrebs
Schutz der Haut